Kleider machen Leute

Gottfried KELLER (1819 - 1890)

Die Erzählung “Kleider machen Leute” erschien 1874 im zweiten Band des Novellenzyklus “Die Leute von Seldwyla”. Ein arbeitsloser Schneidergeselle darf unterwegs in einer vornehmen Kutsche Platz nehmen. Der im kleinen Orte Goldach dem herrschaftlichen Wagen entsteigende Schneider wird vom Kutscher als Herr aristokratischer Herkunft ausgegeben. Der Schneider, der durch sein melancholisches Aussehen, vor allem aber durch seinen kostbar wirkenden Mantel und seine Pelzmütze Aufsehen erregt, gilt bald als ein polnischer Graf, den die Goldacher Bürgerschaft bewirtet und feiert. Er fördert das Mißverständnis nicht von sich aus, findet aber auch nicht den Mut, es aufzuklären. Umsoweniger, als sich die Tochter des Amtsrates in ihn verliebt… (Zusammenfassung von Stefan Schmelz)

Genre(s): Published 1800 -1900

Language: German

Group: Die Leute von Seldwyla

Section Chapter Reader Time
Play 01 Chapter 1 Stefan Schmelz
00:34:47
Play 02 Chapter 2 Stefan Schmelz
00:26:24
Play 03 Chapter 3 Stefan Schmelz
00:34:01