Die drei gerechten Kammmacher

Gottfried KELLER (1819 - 1890)

Gottfried Kellers Novelle "Die drei gerechten Kammmacher" (diese Schreibweise wurde in der Erstausgabe 1856 verwendet und gilt nach der neuen deutschen Rechtschreibung, viele Ausgaben verwenden "Kammacher") gehört zur Sammlung "Die Leute von Seldwyla" und gilt als Beispiel einer realistischen Groteske. Die Geschichte handelt von drei deutschen Handwerksgesellen, die bei einem Seldwyler Meister arbeiten, alle drei fleißig, sparsam, genügsam, berechnend und konfliktscheu. Da sie alle drei die Kammmacherei kaufen möchten, und dazu alle die selbe vermögende Jungfer heiraten wollen, werden sie zu erbitterten Rivalen. Es kommt zu einem entscheidenden Wettlauf, der für zwei der Gesellen schlimm ausgeht - aber auch für den Sieger kommt es anders, als er gedacht hatte. (Zusammenfassung von Wikipedia und Karlsson)

Genre(s): General Fiction, Humorous Fiction, Satire

Language: German

Group: Die Leute von Seldwyla

Section Chapter Reader Time
Play 01 Abschnitt 1 Karlsson
00:15:00
Play 02 Abschnitt 2 Karlsson
00:16:57
Play 03 Abschnitt 3 Karlsson
00:17:50
Play 04 Abschnitt 4 Karlsson
00:18:37
Play 05 Abschnitt 5 Karlsson
00:14:24
Play 06 Abschnitt 6 Karlsson
00:16:49
Play 07 Abschnitt 7 Karlsson
00:08:49